Archiv des Autors: Gerald Kitzmüller

Walk 4 Humanity – Tag 32 – die Slowakei


Da ich heute, am 25.Juni – es ist übrigens seit dem Start exakt ein Monat vergangen! – die Slowakei Richtung Ungarn verlasse, ein Resumee über das nordöstliche Nachbarland Österreichs. Wie alles im Leben ist auch die Slowakei ein Land mit … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Walk 4 Humanity – Tag 30


Liebes Tagebuch, diese Woche war der endgültige Kick, um überzeugt von meinem Vorhaben zu sein. Obwohl die erste wirkliche Härteprüfung, immerhin legten Maja und ich in fünf Tagen unter größter Hitze 150 Kilometer und insgesamt 2000 Höhenmeter zurück, war diese … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Walk 4 Humanity – Tag 20 – Nitra


Liebes Tagebuch, während ich diese Zeilen in den Laptop klopfe, sitze ich mit einem verzückten Lächeln im Gesicht da. Die letzten Tage, seitdem ich Križovany nad Dudváhom, das niedliche kleine Dorf östlich von Trnava, verließ, brannten sich positiv in mein Gedächtnis … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Walk 4 Humanity – Tag 15


Liebes Tagebuch, zuerst meine aktuelle Lage – ich sitze leicht verletzt in Križovany nad Dudváhom östlich von Trnava für ein-zwei Tage fest. nicht nur, weil Freitag ist, die Sonne gnadenlos runterbrennt, und ich gerade indoor sitze mit WLAN und guten Kaffee … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | 2 Kommentare

Walk 4 Humanity – Tag 12


Liebes Tagebuch, zuerst die aktuelle Position – Kaplna (Slowakei): Schmerzen pflastern meinen Weg… Morgen, genau am dreizehnten Tag meiner Weltumwanderung, kommt es – mein heißersehntes Wagerl! Dank des Sponsors Roland Wagner von http://www.giantstore-vienna.at/ ist es mir ab morgen endlich möglich, mich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | 8 Kommentare

Walk4Humanity – die erste Woche


Liebes Tagebuch, die letzte Woche war etwas, wofür mir nur das Wort „fulminant“ einfällt. Als üblicher Stadtmensch mit den naturgegebenen dekadenten und degenerierten Ansätzen stellte ich mir vorher in der Theorie nur vor, was auf mich zukommen mag. Die Praxis … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | 4 Kommentare

Walk4Humanity – die ersten drei Tage


Es ist vollzogen! Nun habe ich den Schritt gewagt, der mich durch mein gesamtes Leben schon tief in meinem Kopf quälte: Ich entdecke die Welt! Jetzt gibt es mehrerlei Komponenten, die für so ein gigantisches Vorhaben mitspielen. Wichtigster Aspekt ist … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen