Der Frosch im Wasserbad


Letztes Jahr im August warnte ich mittels des Blogs vor Sebastian Kurz und seinen absolutistischen Motivationen.

https://geraldkitzmueller.wordpress.com/2017/08/16/eine-gefahr-namens-kurz/

Schon damals war es klar, dass Kurz nur Alleinmacht will, die er mit niemandem teilen will.

Auf der Stelle, nachdem ihm die Menschen in Österreich, blindwütig durch „Ausländer raus!“ der Rechtsparteien ÖVP und FPÖ geworden, wählten, montierte er seine Machtstellung.
Sofort nach Bildung der Regierung mit den Neonazis der FPÖ (Tendenzen dieser Partei braucht man, so denke ich, nicht mehr kommentieren) entmachtete er alle seine MinisterInnen und sorgte dafür, dass diese zu simplen Stichwortgebern degradiert wurden.
ALLES muss mit ihm besprochen werden, jeder Schritt der MinisterInnen seiner Partei muss von ihm absolutiert werden.

afp_12z834-16-9-021440962304-640x360

En passant, denn schließlich war ihm die oppositionelle Position der von ihm verhassten Sozialdemokratie zuwider, installierte er die FPÖ als seine Schlägertruppe, die ihm unangenehme Schritte einfach abnimmt.
Für später ist der Sündenbock geboren, doch erweist sich diese Partei – wie erwartet – als die Gefahr für unsere Demokratie, die sie immer war.

Überall wurde in Rekordzeit umgefärbt, in beinahe sämtlichen Stellen sitzen nun Burschenschafter oder Rechtsextreme.

Das eigenhändig mit der SPÖ ratifizierte Nichtraucherschutz-Gesetz gekippt, um abzulenken, machte er sich mit seinen Mannen sofort daran, soziale Errungenschaften zu demolieren.

Mindestsicherung, AUVA, Notstandshilfe, AMS, Ausländer, Oppositionelle…auch die Medien werden seit Bildung von Schwarzblau verächtlich gemacht und radikal geschwächt.

Ziel ist es, jeglichen Widerstand im Keim zu ersticken und eine „Supermacht“ zu bilden, die sich nicht mehr so leicht von den Hebeln der Gewalt wegdrängen lässt.

Nun also, mit heutigem Tag – „zufällig“ am 20.April, dem Geburtstag von Adolf Hitler – beschloss diese Regierung ein Überwachungspaket mit allen Schikanen, inklusive geplanter Unterwanderung Internet-fähiger Devices und Zugriff auf beinahe alle Überwachungskameras des Landes.

Kurz baut sich sein eigenes Regime, die FPÖ hilft willfährig (weil sie hofft, diese Gesetze einmal selbst in Alleinmacht an Gegnern exekutieren zu können).

Österreich ist nun nur noch einen Schritt von der Verfolgung Oppositioneller entfernt.

Alles, was nicht zu Gesicht der Regierung (besonders dem reaktionär-totalitären Juniorpartner) steht, wird nun gemaßregelt oder unterbunden.
Bald auch verfolgt, denn Daten kann man manipulieren.

Der BVT-Skandal mag als Anleitung dienen, wie man mit unliebsamen Personen umgeht.

Norbert Steger, Alt-Bundesparteiobmann der FPÖ, hat dazu passende Aussagen bzgl. des ORF getätigt.
Dieser sei „unbotmäßig“, ein „Endkampf der Linken“, es müsse Entlassungswellen geben und und und.

Wie es in Österreich immer schon üblich war, werden nun von reaktionärer Seite die Zügel gegen die Demokratie gespannt, bis sie zerbirst.

Und die Bevölkerung?
So sie nicht indoktroniert durch die rechten Medien ist, empört sie sich.
Sie empört sich und empört sich weiter.
Nichtsahnend, dass sie jeden Schritt dieser staatsterroristischen Vereinigung, genannt „Regierung“, zizerlweise annimmt, weil sie sich daran gewöhnt.

Wie der Frosch im Wasserbad, der nicht merkt, dass er verbrennt, weil das Wasser im Topf langsam, aber stetig heißer wird.

Unsere Demokratie ist mit heutigem Tage in höchster Gefahr, die Protagonisten steuern die Republik direkt in den Abgrund.
Sie WIRD Gegner verfolgen und Gründe finden, diese aus dem Verkehr zu ziehen!
Sie WIRD dafür sorgen, dass Gegner diskreditiert werden und ihre Existenz verlieren!

Wenn sich die Bevölkerung jetzt nicht wehrt, ist es zu spät!

„Wehret den Anfängen“ war leider gestern, wir stehen vor dem Ereignishorizont, wo es kein Zurück mehr gibt.

Republik, steh auf!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Der Frosch im Wasserbad

  1. Holzinger Angela schreibt:

    Ist mir aus dem Herzen geschrieben. aber wenn nicht bald eine breite Masse reagiert wird es zu spät zum reagieren werden…und das müssen noch ganz viele kapieren. Wacht doch endlich auf!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s