Türkei – Manche mögen’s heiß


So, es ist offiziell: Erdogan ist Diktator.

So entsetzlich, wie es für die europäische Wertegemeinschaft ist, so deutlich müssen jetzt auch die Schritte Europas gesetzt werden.

Türkei

Da eine überwiegende Mehrheit der Auslandstürken „Evet“ gestimmt haben, wäre es nun Zeit, diese (bei Mitgliedschaft in der ATIB oder der UETD kann man das leicht eruieren) ihre eigene Suppe schmecken zu lassen.

Diese TürkInnen unterstützen jemanden, der Österreich und Deutschland als Nazi-Länder verunglimpft.

Sie sind höchstwahrscheinlich für die Todesstrafe.

Sie wollen einen religiös gefärbten Staat, der Oppositionelle inhaftiert und verschwinden lässt.

Sie wollen einen Staat, der Minderheiten (Kurden) unterdrückt.

Sie wollen einen Staat, der von einem Diktator regiert wird.

Nun, bei Doppelstaatsbürgerschaft sollte die österreichische auf der Stelle hinterfragt oder gleich entzogen werden.
Türkische StaatsbürgerInnen, die Mitglieder obiger Vereine sind, sollten sofort „Heim ins Reich“ geschickt werden.

Europa ächzt selbst unter einem Trend nach rechts.
Die Nazis werden hierzulande immer mehr.

Fremdländische Nazis, die unsere Wertegemeinschaft nicht mittragen wollen, sind hier nicht willkommen.

Umso willkommener sind jene, die „Nein“ stimmten und sich für die Demokratie einsetzen.

Schickt sie nach Hause, sonst sitzt Europa auf einem Pulverfass, das sich noch böse rächen kann.

Es ist höchste Zeit, die Demokratie mit demokratischen Mitteln zu verteidigen und jene, die damit nicht einverstanden sind, in ihre geliebte Diktatur zu hieven.

Erdogans Land entschied sich vor allem durch die AuslandstürkInnen für eine Diktatur desselben.
Hier sollte die Toleranz enden, denn ansonsten könnte es noch schlimme Krisen als Folge haben.
Vor allem für „westliche“ TürkInnen, die jetzt schon bedroht und erpresst werden, wäre es wichtig, endlich ohne Druck ihren produktiven Anteil an menschlichen Werten mittragen zu können.

Entweder-oder, andere Alternativen gibt’s kaum.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s