Drohen Sie uns allen, HC Strache?


„Rede an die Nation aus freiheitlicher Sicht“, 24. Oktober 2016.

Eine Zäsur, ein Tabubruch, ich verstehe die Worte des Anführers der rechtsextremen Partei FPÖ als gefährliche Drohung.

Wortwörtlich, neben all den üblichen Worthülsen und Verschwörungstheorien eines eindeutig schon längst in den Unweiten der Megalomanie abgedrifteten Geistesgestörten, kam folgender Satz:

„Durch den ungebremsten Zustrom von kulturfremden Armutsmigranten, die in unsere Sozialsysteme einsickern, wird aber unser von Solidarität und Zusammenhalt getragenes gesellschaftliches Gefüge in seinen Grundfesten erschüttert und macht mittelfristig einen Bürgerkrieg nicht unwahrscheinlich.“

Sind Sie noch zu retten, Strache?

strache-brille

Ich könnte jetzt „mit allem nötigen Respekt“ sagen, doch würden mir diese Worte nicht ehrlich über die Tastatur gehen.

Jemanden, der offensichtlich zündelt (Noch in unser aller Gedächtnis brennt noch die Causa der Vorwoche um den 20. Oktober, als Strache das Video der Kronen-Zeitung mit dem Asylwerber, der sich vor die Strassenbahn warf, mit eiskaltem Kalkül und dem Wort „Fassungslos“ postete. Sogar ein Klaus Schwertner, seines Zeichens Pressesprecher der Caritas, nur nach De-Eskalation der Worte auf Straches FB-Page bemüht, war nach Minuten geblockt, während die monströsesten Auswüchse der Gewaltphantasien eindeutig verrohter Menschen tagelang auf der Seite zu lesen waren.) und diese Zündeleien scheinheilig als „Verfolgung von links“ abwinkt.
Jemanden, der tags darauf weiter mit unsäglichen Postings gegen MigrantInnen, AsylwerberInnen und den politischen Wettbewerb die Menge an Fans aufheizt, nimmt das Wort „Bürgerkrieg“ in den Mund.

Ganz offen: Diese Worte aus dem Mund eines Spitzenpolitikers einer rechtsextremen Oppositionspartei klingt nicht wie eine Drohung, sie SIND Drohung!

Worauf wartet der Staat, der Verfassungsgerichtshof, die Staatsanwaltschaft eigentlich noch?

Was braucht es, bis ein Spitzenpolitiker seine parlamentarische Immunität verliert und Ermittlungen gegen ihn aufgenommen werden?

Warten wir, bis sich der „Volkszorn“ wieder erhebt, wie anno 1938, als die Synagogen brannten?

Eigentlich sollten sich auch Fans von Strache langsam bewusst sein, welche Art von Mensch da spricht.

Ziemlich sicher von einer unseligen Mischung aus Substanzen (Alkohol, Kokain) und ewiger Anhimmelung schon längst geistig nicht mehr in Ordnung – oder man zeige einen Politiker, der nur Bilder von sich selbst im Büro hängen lässt – sucht dieser wahrscheinlich von einer paranoiden Schizophrenie und Narzissmus geprägte Mensch immer neue „Kicks“ an Worten, um die Dosis zu steigern.

Doch worauf warten die Behörden?
Soll es wirklich soweit sein, dass sich AnhängerInnen dieser Person und seiner Partei, wie schon andeutungsweise durch den aus der rechten Fraktion gewünschten Traum von Bürgerwehren, aufmachen, um das Gesetz in die eigene Hand zu nehmen und Willkür mittels Gewalt an Schwächeren zu treiben?

Ich hasse diese Worte, weil sie auch von Strache und seinen Paladinen zu sehr missbraucht wurden, doch passen sie: „Es reicht!“

Dieser Mann bedroht inzwischen ziemlich dreist die Republik.
Er stellt mittlerweile eine Gefahr für die öffentliche Sicherheit dar.
Seine Mithelfer, oft aus vom Verfassungsschutz beobachteten Burschenschaften, sind nicht minder dabei, die Demokratie subtil und unmerkbar aus den Angeln zu heben.

Republik, bist du dir selbst egal?
Wenn ja, dann lass den Strache weiter wüten.

Wenn nicht, dann walte deines Amtes.
Im Namen des wirklichen Volkes, nämlich der Mehrheit!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu Drohen Sie uns allen, HC Strache?

  1. Mosser schreibt:

    So viel Blödsinn wie sie schreiben ist schon ein Wahnsinn. Sie sind der größte Hetzer. Strache hat schon recht.

  2. Regina Klostermann schreibt:

    So viel Blödsinn auf einmal hab ich noch nie gelesen – wer sind die Kriminellen hier im Land – doch wohl die Migranten, die ja nichts zu tun haben, weil ihnen das Geld in den Arsch geschoben wird, also werden mal ein paar Frauen vergewaltigt, macht ja alles nichts, sind ja so arm, diese Menschen, habt doch Mitleid mit ihnen – baut ihnen noch ein paar Moscheen, denn das Christentum wird über kurz oder lang eh nicht mehr bestehen – ihr allesamt so gescheiten Leute – seht ihr nicht, dass die uns schon längst überrollen – unsere Geburtenrate sinkt, während die noch immer unzählige Kinder in die Welt setzen – also denkt mal nach, was in einigen Jahren sein wird – die sind dann in der Überzahl und wir Christen dürfen kein Weihnachtsfest mehr feiern, sondern müssen dann auch Ramadan halten oder so -setzt doch mal euer Gehirn in Gang!!

  3. Richard Slezak schreibt:

    Ja sie haben völlig Recht nur in umgekehrter Reihenfolge! Genau solche Leute wie sie tragen dazu bei wie es derzeit in unserem Land aussieht ! Die derzeitige Regierung und auch sie benehmen und agieren wie die ehemaligen DDR Kommunisten und Bonzen! Hr.Gerald Kitzmüller bitte verschonen sie uns in Zukunft mit ihren nicht der Realität entsprechenden Kommentaren den diese sind so nötig wie ein Kropf ! Außerdem sollten sie in naher Zukunft auch einen Benimm dich Kurs bei Ellmayer besuchen! Alles Klar sie Möchtegern Journalist?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s