Verrohen die Menschen? Ein Weihnachtsgedanke.


In einer Woche ist es wieder soweit: Millionen Menschen werden für ein paar Stunden urplötzlich besinnlich und fühlen sich beschwingt, weil vor 2000 Jahren angeblich ein überirdisches Wesen, das sich selbst als „Sohn Gottes“ bezeichnete (man bedenke, heute würde ein Zimmermann mit 33 plötzlich solche Aussagen treffen und versuchen, eine Revolution zu starten), geboren wurde.

Abrupt fühlen sich unzählige „glücklich“ und „zufrieden“, starren mit verklärtem Blick einen Baum an, der, würde es das Weihnachtsfest nicht geben, viele Meter des Wachstums und zig Jahre des Lebens vor sich gehabt hätte.

Im Laufe eines Nachmittags werden unzählbare Massen auf der Welt zu Schäfchen und entdecken plötzlich einen Glauben, der ihnen das ganze restliche Jahr am Arsch vorbei geht.

Jetzt, eine Woche vor Weihnachten, sieht die „Nächstenliebe“ von immer mehr Menschen jedoch anders aus.

Nicht nur, dass überall hektisch gekauft wird, wirkend, als wäre der alljährliche Wahnsinn im nächsten Jahr weiter zu toppen…heuer ist die Stimmung daneben richtiggehend gruslig.

In Deutschland marschiert die PeGiDa – die „Patriotische Europäer Gegen die Islamisierung des Abendlandes“-Organisation – zu tausenden auf der Strasse, um Vorurteile, Hass gegen alles Fremde und Lügengebilde öffentlich zur Schau zu stellen.

Im Internet überschlagen sich Vorurteile, gewaltverherrlichende Postings und gefährlich wirkende Aussagen.

Zugleich jedoch propagieren dieselben Personen ihre „christlichen Werte“.

Personen, die Kirchen nur von Hochzeiten und Begräbnissen kennen, selbst auf ihren Flat-TV’s, SUV’s, Motorrädern, Urlauben pochen, die meist durch das Leid von Millionen Menschen, welche auf der anderen Seite des Globus billigst ihre Produkte – „wohl verdient“ – durch Sklavenarbeit herstellen, sitzend.

Christliche Werte beinhalten solch Schlagworte wie „Nächstenliebe“, „Güte“, „Menschlichkeit“ und „Liebe“.

Auf diese Werte beharren die Menschen, um gleichzeitig gegen alles fremde zu sein.

Sie wollen die „Ausländer“ abschieben, die „Grenzen dichtmachen“, „das christliche Abendland erhalten“.

Alle Fakten negierend leben sie geistig in einer Welt, die niemals existierte und so auch nicht funktionieren würde.

Jegliche Logik vermissend und gar nicht interessiert daran, dass ihre „heile Welt“ nur durch unmenschlichste Methoden (jeder weiß, was in den Jahren 1933-1945 los war) halbwegs zu bewerkstelligen wäre.

Ich sag‘ Euch was, Ihr „echten“ Österreicher und Deutsche: Willkommen im 21. Jahrhundert, einem Zeitalter der Globalisierung, der Mobilität, der Vermischung von Homo sapiens sapiens!

Einerseits seid Ihr glücklich damit, billige Kleidung und Elektronik zu kaufen (100% „ausländisch“).
Andererseits sprecht Ihr den „Ausländern“, die bekanntlich nur böse sind, wenn sie nicht zumindest aus den genehmen Gegenden wie Deutschland, Skandinawien, Großbritannien, den USA, der iberischen Halbinsel (wobei, da wird’s schon grenzwertig mit der Akzeptanz) etc. kommen, ihre Berechtigung, zu leben, wo es ihnen gefällt, ab.

Einerseits sprecht Ihr davon, dass Ihr im Alter eine Pension erhalten wollt, doch diese erwirtschaften?
Nein, das dürfen die Ausländer nicht, obwohl es ohne Migration bekanntlich gar nicht mehr so funktionieren würde, wie es (noch!) in unseren Breiten klappt.

Einerseits wollt Ihr Grenzen schliessen, aber andererseits wollt IHR frei reisen dürfen.

Einerseits wollt Ihr Euren Luxus verteidigen, aber „die anderen“…wie kommen die dazu, Handies zu besitzen?

Einerseits verteidigt Ihr Eure „christlichen Werte“, doch Moslems dürfen ihren Glauben natürlich nicht hierzulande verteidigen, obwohl beide Religionen so ziemlich den selben antiken Holler verbreiten.

Habt Ihr, die „Fleißigen und Anständigen“, denen ja nichts unrecht ist, um andere Menschen zu diskreditieren, damit das „eigene Fleisch und Blut“ unantastbar bleibt, eigentlich schon mal weitergedacht, wie Euer Traumgebilde von Welt aussehen würde bzw. überhaupt nachhaltig am Leben bleiben könnte?

Seid Ihr Euch überhaupt bewusst, welch Saat Ihr ständig sät?
Eine Saat der Gewalt, die immer öfter aufgeht und erschreckend wenig Widerhall bekommt.

Schon beginnen wieder die Asylantenheime in Deutschland zu brennen, schon beginnen wieder kleinste Pogrome gegen Volksgruppen.

Aber Ihr, die „Christen“, Ihr feiert Euer Weihnachten und spielt die besinnlichen und gütigen.

Diese Welt, wie wir sie haben, dreht sich so oder so weiter.
Jedoch obliegt es uns allen, völlig egal ob In- oder Ausländer, diese friedlich aufrecht zu erhalten.

Es ist nicht Euer Recht, als Minderheit, die Ihr seid (in Österreich sind ca. 25% der Menschen potentielle FPÖ-Wähler), zu behaupten, dass Ihr „das Volk“ seid, während Ihr zeitgleich, damit Euer hasserfüllter Nonsens im Internet oder auf der Strasse Gehör findet, Euer demokratisches Recht für Meinungsfreiheit fordert.

Anderen, insbesondere Gruppierungen von Menschen, sei es auf Grund der Nation, Ethnie, Sexualität, Religion etc., die Existenz strittig machen wollen ist keine Meinung.
Das ist Hetze.

Weil Weihnachten kommt und Ihr doch Eure Besinnlichkeit für ein paar Tage öffentlich zur Schau stellt: Seid doch mal wirklich besinnlich und denkt nach, welche Folgen Euer Tun haben könnte.

Es ist verantwortungslos und Kriegs-verherrlichend, wie Ihr zündelt.
Den meisten billige ich zu, dass sie sich über die Konsequenzen dauerhafter Ausgrenzung anderer nicht bewusst sind, deshalb bitte ich Euch in aller Freundlichkeit: Dreht abends mal die Glotze ab, legt die „Kronen-Zeitung“ oder „Bild“ beiseite, und denkt mal in Ruhe nach.

Die Natur hat uns ein Gehirn erlaubt, welches die Fähigkeit zum kognitiven Denken besitzt.
Ihr solltet es aber manchmal auch benutzen!

Schöne (und wirklich ehrlich entspannte!) Weihnachten!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s