Reaktionen von FPÖ-Wählern auf Christian Höbart


Hier eine Sammlung von Postings der FPÖ-Unterstützer bzgl. des „Erd- und Höhlenmenschen“-Sagers von NR Christian Höbart.

Zuerst seine eigene „Ausrede“, welche nur einen weiteren Schlag ins Gesicht für alle Menschen und die Vertreter der Menschenrechte ist:

Höbart 1Höbart 2

Nicht schlecht, oder?
Nicht nur, dass er sich gar nicht verteidigt, er betont die Absicht seines Postings auch noch.

Ich möchte darauf hinweisen, dass dieser Politiker NR-Abgeordneter ist.
Auch möchte ich darauf hinweisen, dass ein NR-Abgeordneter gegen die UN-Charta und Erklärung der Menschenrechte verstößt:

Alle Menschen sind frei und gleich an Würde und Rechten geboren.

Jetzt ein paar Reaktionen.
Auf der Seite „Solidarität mit Christian Höbart“ finden sich ein paar „Perlen“ (ich lasse die Namen nun sichtbar, da sich diese Bürgerinnen und Bürger ja öffentlich äußern):

Höbart 3Höbart 4
Höbart 5Höbart 6Höbart 7Höbart 8

Stets betonen muss ich, dass solche Postings nur die Spitze des Eisberges sind.

Die wirklich furchtbaren, zu Gewalt aufrufenden Postings auf diversen FPÖ-nahen Seiten kommen erst.
Und ich kann versprechen, dass einem demokratisch und humanistisch denkenden Menschen schlecht darauf wird.

Ich sorge mich um den sozialen Frieden.
Wenn Menschen nun schon in „erhaltenswürdig“ und „nicht erhaltungswürdig“ eingeteilt werden, sind wir von „unwertem Leben“ nicht mehr weit entfernt.

Deshalb kann ich auch immer nur aufrufen, Zivilcourage zu zeigen.
NEIN, offen getragene Fremdenfeindlichkeit darf man nicht schulterzuckend mit einem „Was kann ich schon tun?“ abhandeln.

Als nützlich erweist sich der sachliche Dialog, doch muss man ein paar Grundprinzipien beachten: Besonnenheit, Empathie (gegenseitiger Respekt, Zuhören!), sachlich fundierte und nachvollziehbare Argumentation.

Geben wir auf, brauchen wir uns alle nachher nicht wundern, wenn wir wieder unselige Zustände hervorrufen.
Und ganz ehrlich: Meine Kinder sollen in einer halbwegs friedlichen Gesellschaft leben können.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Reaktionen von FPÖ-Wählern auf Christian Höbart

  1. Georg Thomas schreibt:

    Bei Durchsicht dieser Postings stellt sich doch die Frage ob es nicht irgendwo ein Land gibt, das die „Höbart-Sympathisanten“ als Asylanten aufnehmen könnte. Deren Deutsch ist in der Regel so schlecht, dass sie niemals eine Deutschprüfung für Einwanderer bestehen würden. „ALSO WER SIND NUN DIE „ERD- UND HÖHLENMENSCHEN?“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s